Allgemeines

  • Kosten einer heilpraktischen Behandlung

    Grundsätzliches:

    • Honorare werden als zeitbezogener Pauschalsatz vor Behandlungsbeginn vereinbart
    • die Kosten für jede Leistung sind direkt nach Behandlungsende in bar zu zahlen. Eine Quittung wird sofort von mir ausgestellt (eine Rechnung erfolgt innerhalb einer Woche)

    Kostenübernahme von Heilbehandlungen:

    • für Privatversicherte sind meine Leistungen erstattungsfähig (bitte informieren Sie sich jedoch vorab bei Ihrer Kasse welche Therapien, in welchem Umfang erstattungsfähig sind)
    • Zusatzversicherte haben die Möglichkeit bis zur Grenze eines jährlichen Freibetrages die Leistungen für heilpraktische Behandlungen anteilig oder in Gänze erstattet zu bekommen (bitte informieren Sie sich auch dazu vorab bei Ihrer Kasse)
    • Mitglieder der gesetztlichen Krankenkasse haben im Allgemeinen keinen Anspruch auf die Erstattung von Leistungen durch die Kasse (nur in speziellen Fällen, wenn alle schulmedizinischen Therapien keine Besserung erzielt haben). Sofern keine Zusatzversicherung abgeschlossen wurde, müssen sie persönlich für die Behandlungskosten aufkommen. Bei der Rechnungsstellung werde ich daher auch den sozialen Status meiner Patienten, im Rahmen der Gebührenordnung, mit berücksichtigen.
    • Generell gilt: 1 Stunde wird mit € 80,- berechnet.
      Ausnahme bildet eine Behandlungsserie von 10 Behandlungen – € 750,- 
  • Bereitet das Setzen der Akupunktur-Nadeln Schmerzen?

    • Es gibt sicherlich mehr oder weniger empfindliche Punkte/Regionen und diese sind meist dort, wo man sie nicht erwartet, wie z.B. am Fuß, an bestimmten Stellen der Hand oder in Gelenknähe. Weniger empfindlich ist zumeist der Kopf.
    • Es gibt aber auch unterschiedliche Stichtechniken, bei denen die Akupunkturpunkte mehr oder weniger stark stimuliert werden.
    • Dazu kommt die jeweilige „Tagesform“ eines Menschen. Es gibt Tage, an denen man viel empfindlicher reagiert als an anderen, nervlich als auch physisch.
    • Ein erwünschter Schmerz ist der sogenannte De-Qi (= Ankommen der Energie). Er äußert sich in Kribbeln, Wärme oder auch leichten Schmerzen. Oftmals  (aber kein „Muss“ und vor allem nicht erzwingbar) ist der De-Qi ein Anhaltspunkt für den Akupunkteur,  dass die Nadel richtig positioniert wurde.
    • Was Sie dazu beitragen können, um Schmerzen zu minimieren – Mein genereller Tipp:
      Versuchen Sie die Muskeln bewußt zu entspannen und sich auf eine ruhige Ein- und Ausatmung zu konzentrieren !
    • Es ist sicher so, dass der Einstich immer spürbar ist; bei optimaler Stichtechnik, optimaler Tagesform, optimaler Lokalisation, jedoch gar nicht weh tut.
  • Ohrakupunktur

    • Dauer einer Behandlung inkl. Erstanamnese – 90 min
    • Dauer einer Folge-Behandlung – ca. 35 min
    • Setzen von Dauernadeln: die Nadeln sind mit doppelseitigem, allergenfreiem Pflaster geschützt und  fest mit dem Ohr verbunden.  Die Haare können weiterhin problemlos gewaschen werden.
  • Fußreflexzonenbehandlung und ,-massage

    Behandlungsdauer / Häufigkeit der Behandlungen

    • eine Behandlung dauert ca. 20 – 40 Minuten, jedoch nie länger als 60 min.
    • sie kann sowohl vor, als auch nach einer Fußpflege erfolgen
    • auch eine Behandlung vor oder nach einer Kosmetikbehandlung ist denkbar (während eine Gesichtsmaske einwirkt sollte eher nur eine entspannende Fußmassage durchgeführt werden, da der Behandler kaum Beobachtungsmöglichkeiten hat. Schmerz ist während einer entspannenden Gesichtsbehandlung eher kontraproduktiv).
    • Eine einzige Behandlung hat bereits einen deutlich sprübaren Effekt für viele Menschen. Eine innere Entspannung stellt sich ein, die Durchblutung der inneren Organe verbessert sich, Beschwerden verschiedener Art lassen nach.
    • Die Fußreflexzonenmassage ist z.B. eine schöne Unterstützung für die Frühjahreskur (oder Herbstkur), für Entschlackungskuren generell, auch begleitend zur Fastenkur oder zur Raucherentwöhnung.
    • Für therapeutische Arbeit ist die Behandlung 1 – 2 x die Woche sinnvoll
    • Behandlungen alle 2 Tage sind denkbar und sinnvoll im Familienkreis zur Entspannung oder auch zur Linderung, allerdings mit entsprechend kürzerer Dauer.
    • Das Durchschnittsmaß liegt bei ca. 10 – 12 Behandlungen (evtl. auch mehr, solange noch Reaktionen bestehen). Nach Abschluß einer Behandlungsserie kann nach ½ bis 1 Jahr eine Wiederholungsserie angesetzt werden.
    • Als Wellness-Behandlung ist eine Fußreflexzonenmassage alle vier Wochen ausreichend

Hyaluron

  • Was ist Hyaluron?

    Hyaluron (auch Hyaluronsäure oder Hyaluronan) ist eine natürlich vorkommende, körpereigene Substanz, über die alle lebenden Organismen verfügen. Sie ist Bestandteil des Bindegewebes. Sie versorgt die Haut nicht nur mit Feuchtigkeit, sondern hat auch die Fähigkeit große Mengen Wasser zu binden. Das sorgt für ihr Volumen und ist somit für ein gesundes, vitales Aussehen elementar.

    Neben der aufpolsternden Wirkung kann Hyaluron auch biologische Prozesse gestalten und auf Zellteilung und Zellmobilität Einfluss nehmen. Studien beweisen, dass sie in den im Bindegewebe vorkommende Zellen die Neubildung von körpereigener Hyaluronsäure sowie von Kollagen und Elastin stimuliert. Hyaluronsäure kann weiterhin Zellen vor Schäden durch freie Radikale schützen, die bei Alterungsprozessen eine große Rolle spielen.

  • Welche Falten können mit Hyaluron behandelt werden?

    Grundsätzlich können alle Hautpartien an den Händen, im Gesicht, am Hals und auf dem Dekolleté behandelt werden.

    Die Hyaluronsäure  HyalStyle liegt in  verschiedenen Anwendungsformen vor, die sich in Konzentration, Viskosität und Wirkungsdauer voneinander unterscheiden. Daher ist eine sehr vielseitige Anwendung möglich. Von der Korrektur sehr oberflächlicher Fältchen über das Auffüllen tiefer Falten, wie etwa der Nasolabialfalten, vom Volumenaufbau der Wangenregion, bis hin zum Modellieren und Vergrößern der Lippen.

    Ist der Hautdefekt schon sehr großflächig, so ist eine Unterspritzung mit Hyaluron zwar immer noch möglich, doch sehr kostenintensiv. Daher wird in diesem Fall oft auf andere Behandlungsverfahren zurückgegriffen.

  • Bedeutung „vernetzte“ und „unvernetzte“ Hyaluronsäure und deren Einsatzgebiete.

    Während reine, unvernetzte Hyaluronsäure für feinste oberflächliche Fältchen oder flächenhaft zur Hautrevitalisierung und Hautstraffung verwendet wird (HyalStyle Light) werden die höhergradig vernetzten Hyaluronsäuren (HyalStyle Regular, Forte, Smile) für mittlere bis tiefere Falten, zum Volumenaufbau in verschiedenen Regionen oder zur Modellierung der Lippen empfohlen. Welche Hyaluronsäure (vernetzte oder unvernetzte) für Ihre Haut geeignet ist, wird im Vorwege beim Beratungsgespräch geklärt.

  • Wie lange hält die Wirkung der Hyaluronsäure HyalStyle an?

    HyalStyle-Hyaluronsäure ist ein hochwertiges, natürliches Anti-Aging Produkt mit lang anhaltender, aber nicht permanenter, Wirkung. Es wird, wie auch die natürlich in der Haut vorkommende Hyaluronsäure,  im Laufe der Zeit zersetzt und vollständig vom Körper abgebaut. Die Wirkdauer ist individuell und abhängig von verschiedenen Faktoren,  z.B. dem verwendeten Präparat, der eingespritzten Menge, der Veranlagung des Menschen (=Genetik), der behandelten Gesichtsregion, der Gesichtsmimik  und Muskelaktivität im Bereich der behandelten Stellen,  sowie der Lebensführung des Menschen (Nikotin, Alkohol, Schlaf, Sonne, Stress, Ernährung, Hautpflege, usw.) Meist hält der Effekt jedoch für einen Zeitraum von zwölf Monaten an, dann langsam nachlassend.

  • Wie oft kann man Hyaluron unterspritzen?

    Dieses Verfahren lässt sich beliebig oft anwenden und kann somit für einen langen Zeitraum als echte Alternative zur kosmetischen Operation angesehen werden.

  • Verhaltensmaßnahmen vor der Behandlung

    • Die Einnahme von Aspirin  (= Acetylsalicylsäure), Vitamin C, Vitamin E, Alkohol, von Gingko oder Knoblauch begünstigen die Entstehung von Blutergüssen an den Einstichstellen. Es kann, muß aber nicht zwangsweise dazu führen, doch falls es machbar für Sie ist, dann verzichten Sie für einen Zeitraum von ca. 1 Woche (3 Tage vor und 4 Tage nach der Behandlung) auf die Einnahme dieser Substanzen.
    • Patienten die blutverdünnende Medikamente (= Antikoagulatien) einnehmen, informieren mich darüber bitte bei der Terminvereinbarung, bzw. dem Beratungs-, Behandlungstermin.
  • Welche Nebenwirkungen können auftreten?

    Es können (müssen aber nicht) injektionsbedingte Hautreaktionen auftreten,  wie z.B. Rötungen, Juckreiz, leichte Schmerzen, „blaue Flecken“  (= Hämatome) oder vereinzelt leichte Schwellungen. Schon nach kurzer Zeit klingen diese Reaktionen jedoch vollständig ab, vor allem wenn sie gleich im Anschluß an die Behandlung gekühlt* und die Verhaltensmaßnahmen vor und nach der Behandlung eingehalten werden.

    *Achtung: zu Hause NICHT mehr kühlen, da das Hyaluron sonst verklumpen könnte

  • Verhaltensmaßnahmen nach der Behandlung

    In den ersten Stunden nach der Behandlung:

    • möglichst kein Make-up auftragen
    • die behandelten Stellen nicht unnötig berühren, vor allem jedoch nicht mit den Fingern manipulieren (d.h. reiben, drücken, massieren), um Verunreinigungen und anschließende Infektionen zu vermeiden.
    • vorsichtiges waschen mit Wasser und einer milden Reinigungslotion ist möglich. Tupfen Sie Ihre Haut im Anschluß vorsichtig trocken, da die behandelten Bereiche noch berührungsempfindlich sein können.
    • wurde eine Lippenbehandlung durchgeführt, so verzichten Sie in den ersten Stunden auf extrem kalte oder heiße Getränke und es gilt zudem ein 24-stündiges Kußverbot !!

    In den ersten 5 Tagen nach der Behandlung:

    • Alkoholgenuss, Saunabesuche, Sonnenbaden / Solariumbesuche sollten vermieden werden
    • keine Flugreisen
    • keine sportlichen Höchstleistungen (Joggen, usw.) und v.a. keine Vibrationsgeräte oder ,-platten benutzen
    • vermeiden großer Temperaturunterschiede

    Bis 2 Wochen nach der Behandlung

    • Saunabesuche
    • Sonnenbaden
    • Zahnbehandlung

    1 Monat – 2 Monate nach der Behandlung

    • 1 Monat keine Gesichtsmassage
    • 2 Monate keine Peelings (Peelings sind generell zu vermeiden)
    • Laserbehandlungen

    GENERELL GILT – Trinken Sie bitte ca. 2 – 3 Liter Wasser in den ersten Wochen, da sich dieses am Hyaluron anlagert und für Frische und Volumen an allen unterspritzen Regionen sorgt.

  • Für wen ist das Unterspritzen mit Hyaluron nicht, bzw. weniger gut geeignet?

    • wenn eine bekannte Überempfindlichkeit gegen Hyaluronsäure besteht, d.h. wenn  schon allergische Reaktionen in der Vergangenheit bei Fillern aufgetreten sind
    • wenn Sie als Patient zu hypertrophen Narben (Keloide) neigen
    • wenn Sie an einer Autoimmunerkrankung erkrankt sind
    • wenn Sie unter akutem Gelenkrheumatismus mit Herzbeteiligung oder auch Herzrhythmusstörungen leiden
    • bei akut entzündetem Gewebe (z. B. Akne oder Herpes)
    • wenn eine Neigung zu Herpesbläschen besteht, so können diese durch eine Injektion „aufblühen“
    • bei Diabetis Mellitus Typ 1 kann es zu Blutergüssen an den Einstichstellen führen, die einige Tage anhalten können.
    • Hyaluronsäure-Produkte sollten nicht in Verbindung mit einer Laser-Behandlung, einem chemischen Peeling oder aber einer Dermabrasion angewendet werden
  • Wieviel kostet eine Faltenunterspritzung mit Hyaluron?

    Da es sich zumeist um eine kosmetische Behandlung ohne medizinische Notwendigkeit handelt, sind die Kosten von Ihnen selbst zu tragen. Diese errechnen sich aus der:

    • aufgewendeten Beratungszeit
    • Behandlungszeit
    • Nachbehandlungszeit (kühlen)
    • Menge des verwendeten Hyaluron-Materials

    Der errechnete Betrag ist im Anschluss an die Behandlung in bar zu zahlen. Der Grundpreis für 1 ml liegt bei € 298,-

  • Keine oder verspätete Absage eines vereinbarten Termins für eine Faltenunterspritzung

    • Das Nicht-Einhalten eines verbindlich vereinbarten Termins (ohne Absage; ohne Erscheinen) wird Ihnen mit Euro 298,- in Rechnung gestellt
    • Termine die weniger als 24 Std. vorher abgesagt werden, werden Ihnen pauschal mit Euro 150,- in Rechnung gestellt

    In beiden Fällen ist der Betrag umgehend von Ihnen per Überweisung zu begleichen.